Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

 

 

 

 

Ortsbürgermeisterin
Kirstin Höfer
Schulstraße 14
56472 Nisterberg

Telefon: (02661) 63575
ortsbuergermeister@nisterberg.de

1. Beigeordnete
Gudrun Uhr
Kirchweg 5a
56472 Nisterberg

Telefon: (02661) 64953


Beigeordneter
Christian Hornickel
Schulstraße 20
56472 Nisterberg

 

 


Sitzungsbericht Ortsgemeinderat Nisterberg vom 23. Februar 2011 28.02.2011 


Aus der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderats Nisterberg
 
Am 23. Februar 2011 fand unter Vorsitz von Ortsbürgermeisterin Roswitha Denker eine Sitzung des Ortsgemeinderats Nisterberg statt. Schon im vergangenen Jahr war die Anschaffung neuer Spielplatzgeräte angesprochen worden. Der Rat nutzte jetzt die Gelegenheit, bei einem Lieferanten im Rahmen einer befristeten Sonderaktion einen Betrag in Höhe der Mehrwertsteuer einzusparen. Nach ausführlicher Beratung wurde ohne Gegenstimmen beschlossen, eine Reifenschaukel (797 EUR) und ein Dreier-Turnreck mit Sprossenwand (389 EUR), jeweils in der Ausführung „Stahl feuerverzinkt“ zu bestellen. Die Geräte sollen in Eigenleistung aufgestellt werden. Der Rat befasste sich außerdem mit den geplanten vereinheitlichen Förderkriterien, die für die Aktion „Daadener Land – Leben mitten im Dorf“ für alle Ortsgemeinden im Bereich der Verbandsgemeinde Daaden angestrebt werden. Der Beschluss wurde nach eingehender Debatte bis zur nächsten Sitzung zurückgestellt, da die Ratsmitglieder hier noch Klärungsbedarf sehen. So war nicht ganz klar, ob der unmittelbar vorausgehende Erwerb eines Hauses Voraussetzung für die Förderfähigkeit ist. Schon jetzt sprach sich der Rat im Blick auf das eigene Neubaugebiet dafür aus, für die Bebauung von Baulücken im Ort keine finanziellen Anreize zu bieten.
 
Ortsbürgermeisterin Roswitha Denker berichtete kurz über die Nutzung der gemeindlichen Einrichtungen im vergangenen Jahr. Das Dorfgemeinschaftshaus wurde 24 mal vermietet (2009: 15), die Grillhütte 66 mal (2009: 50) und die Kegelbahn 104 mal (2009: 101). So erfreulich diese Zahlen sind, so besorgniserregend sei der Rückgang der Einwohnerzahl von 407 auf 382. Die diesjährige Seniorenfeier findet am 12. März ab 14.30 Uhr statt und für den 15. März ist um 20.00 Uhr eine Besprechung zur geplanten 750-Jahr-Feier der Ortsgemeinde vorgesehen. In der Dezember-Sitzung kam die Frage nach der Laufzeit des Konzessionsvertrages mit der KEVAG auf; dieser läuft bis 2019. Außerdem wurde zur Frage der Abrechnung von Winterdienstleistungen durch die Verbandsgemeindeverwaltung bestätigt, dass der Streusalzverbrauch nach den tatsächlich gestreuten Strecken und nicht pauschal berechnet wird. Wegen der verwitterten Schilder in der Ortsmitte wurde inzwischen die zuständige Straßenmeisterei angeschrieben. Die Integrationsfirma der Arbeiterwohlfahrt hat die Aufstellung eines Altkleidercontainers beantragt. Dem stimmte der Rat zu. Schließlich informierte Roswitha Denker noch darüber, dass Revierförster Martin Kessler demnächst zum Forstamt Rennerod wechseln wird. In einem Schreiben an die Ortsgemeinde hat er sich für das in ihn gesetzte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bedankt.