Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

 

Bürgermeister Wolfgang Schneider

 

Bürgermeister
Wolfgang Schneider
Rathaus
Bahnhofstraße 4
57567 Daaden

Telefon: (02743) 929-114
Telefax: (02743) 929-410
buergermeister@daaden.de 

 

Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung an allen Tagen;
feste Abendsprechstunde: Donnerstag von 17.00 - 19.00 Uhr


1. Beigeordnete
Anneliese Heß
Auf der Erbesbitz 2
57520 Derschen

Telefon: (02743) 930589


Beigeordneter
Gundolf Jung
Dorfwiese 10
57562 Herdorf

Telefon: (02744) 1582


Beigeordnete
Roswitha Denker
Schulstraße 2
56472 Nisterberg

Telefon: (02661) 1366

 

 


Gemeinsam Vandalismus und weitere Straftaten stoppen! 15.02.2021 


VG_Kriminalpraevention

Gemeinsam Vandalismus und weitere Straftaten stoppen!

Mehrere Gebäude mit Graffiti beschmiert - Jugendgruppe hat weitere Straftaten verübt

Anfang Februar wurden mehrere Gebäudefassaden im Stadtkern von Daaden mit Farbe beschmiert.Das Bürgerhaus, die katholische Kirche sowie ein Geschäftshaus waren Ziele der Täter. Der Daadener Bezirksdienst und die Betzdorfer Polizei konnten eine Gruppe Kinder und Jugendlicher aus Daaden und Umgebung als Täter ermitteln. Von dieser Gruppe wurden aber noch weitere Straftaten verübt. Es erfolgten weitere Sachbeschädigungen - auch an Autos - im Stadtbereich Daaden. In der vorigen Woche kam es in einem Daadener Getränkemarkt zu einer räuberischen Erpressung, bei der von den Jugendlichen sogar ein Ladendetektiv verletzt wurde. Es gibt aber darüber hinaus auch mehrere Diebstähle, die von der Gruppe in Betzdorf, Herdorf oder Weitefeld verübt wurden. Diese Vorfälle führten zu einer großen Unruhe im Daadener Land und waren Anlass für eine kurzfristig angesetzte Lagebesprechung zwischen Polizei, Ordnungsamt und Vertretern von Stadt Daaden und Verbandsgemeinde.

Es wurde im Rahmen der Kriminalprävention eine Strategie erarbeitet, um diese Straftaten zu bekämpfen. Neben Straf- und Bußgeldverfahren für die Jugendlichen kommen auf diese - aber auch auf die Erziehungsberechtigten - jetzt erhebliche Schadensersatzforderungen zu. Wichtig ist, dass Bürgerinnen und Bürger weiter wachsam sind und die inzwischen „amtsbekannten“ jugendlichen Täter im Stadtgebiet im Blick haben. Auch Fotos oder Videoaufnahmen der jugendlichen Täter auf Privatgeländen können dabei wichtige Beweismittel sein, die der Polizei zur Verfügung gestellt werden sollten.

Wir appellieren: Bringen Sie alle Sachbeschädigungen und andere Straftaten der Täter zur Anzeige!

Hinweise an die Polizeiinspektion Betzdorf (02741-9260) - oder den Bezirksdienst Daaden,
PHK Alt (Tel.: 02743-929120)