Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken
 

  

             Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler

Ortsbürgermeister
Karl-Heinz Keßler
Wiesenstraße 6
57586  Weitefeld

Telefon: (02743) 1777
Telefon Gemeindebüro: (02743) 4371
ortsbuergermeister@weitefeld.de


1. Beigeordnete
Anja Röcher
Hellweg 12
57586 Weitefeld

Telefon: (02743) 934158


Beigeordneter
Sven Stühn
Bahnhofstraße 27
57586 Weitefeld

Telefon: (02743) 80064

Beigeordnete
Sabine Knautz
Waldweg 23
57586 Weitefeld

Telefon: (02743) 4697

 

 

 

 

 

 

 


Sortieren und Stapeln im Akkord 03.08.2012 



Schulbuchausleihe bringt erhebliche Mehrkosten für Verwaltungen - 4600 Bücher verteilt 
 
Wer in den letzten Wochen einen Blick in den Filmraum der Hermann-Gmeiner Realschule Plus war staunte nicht schlecht: Berge von Schulbüchern, gestapelt nach Schulen lagerten in langen Reihen. In mehreren Arbeitsteams waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Daadener Verwaltung und der Grundschule Weitefeld im Einsatz. Pünktlich zum Schuljahresbeginn sind die Arbeiten abgeschlossen. „Eine organisatorische Meisterleistung“, lobte Bürgermeister Wolfgang Schneider bei einem Besuch in der Hermann-Gmeiner-Schule seine Mitarbeiter. Gleichzeitig dankte er auch Schulleiterin Lena Daub für die tatkräftige Unterstützung.
 
„Insgesamt mussten 4600 Bücher, die im Bestand der Schulen sind, verteilt werden“, erläutert Schneider. In diesem Jahr nahmen erstmals auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen an der Lernmittelausleihe teil. Bücher für die Grundschulen Daaden, Biersdorf, Friedewald und Weitefeld wurden in dem Team sortiert und gestapelt. Anschließend waren Päckchen für jeden einzelnen Schüler zu bilden. Die Ausgabe an die Eltern findet nun in der kommenden Woche statt.
 
„Eigentlich war dies ja bislang eine klassische Aufgabe der Buchhandlungen die jetzt nach dem Willen des Landes seit drei Jahren von den Verwaltungen zusätzlich zu erledigen ist“, beklagt Daadens Bürgermeister. So waren nun Silvia Becher, Heike Rosenkranz, Louisa Weiß und Wolfgang Märker von der Verwaltung, die Auszubildenden Marina Roth und Pascal Kober und auch die Sekretärinnen Sibylle Schmidt, Isolde Muth und Monika Schneider in den Schulferien tatkräftig im Einsatz. Daneben waren Hausmeister Manfred Gawlik und EDV Administrator Pascal Weyand in die Arbeiten eingebunden.
 
Schon vor den Sommerferien mussten alle Bücher von den Mitarbeitern wieder eingesammelt und auf Schäden kontrolliert werden. Anschließend waren alle Lernmittel wieder zu inventarisieren und zu ordnen.   
 
Sortieren und Stapeln im Akkord„Das bürokratische Ausleihsystem bindet viel Personal in den Kommunen“, meint Fachbereichsleiter Wolfgang Märker. Aufgaben, die bisher der Markt einfacher regelte, müsse nun die Verwaltung entscheiden. „Das lief doch bisher viel einfacher ab: Wer ein Buch nicht pfleglich behandelte, erzielte beim Weiterverkauf halt einen geringeren Betrag. Jetzt muss mit viel Bürokratie sogar Schadensersatz bei den Eltern eingefordert werden“, so Märker. Positiv war in diesem Jahr, dass das vom Land eigens bereitgestellte EDV-Programm erstmals reibungslos funktionierte. Das war laut den Verwaltungsmitarbeitern in den ersten beiden Jahren noch nicht so.
 
Die Angelegenheit beschäftigt die Schulträger auch noch nach Ausgabe der Lernmittel an die Eltern weiter: Im Laufe eines Jahres muss dann noch eine Inventur gemacht werden, es sind Verwendungsnachweise gegenüber dem Land zu fertigen und es ist Schadensersatz bei den Eltern zu realisieren.
 
„Die Schulbuchausleihe ist insgesamt ein sehr personal- und kostenintensives Projekt“, bilanziert Daadens Bürgermeister. Pro Schüler zahlt das Land einen Betrag von 9 Euro bei erstmaliger Anmeldung und von 7,50 Euro in den folgenden Jahren. „Wir gehen davon aus, dass dieser Betrag bei Weitem nicht die erheblichen Personalkosten deckt“, meint Schneider. Daher untersucht der Landesrechnungshof derzeit, ob die Erstattung des Landes Kosten deckend ist.
 
Von 803 Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen und der Realschule Plus Daaden haben 435 an der Schulbuchausleihe teilgenommen. Dies entspricht rund 55 %. 
 
Abholtermine für die Schulbücher der Hermann-Gmeiner-Realschule Plus, der Grundschulen Daaden und Biersdorf sind an folgenden Tagen im Filmraum der Hermann-Gmeiner Schule:Dienstag, 7.8. von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr, Mittwoch, 8.8. von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr,Donnerstag, 9.8. von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr sowie von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr (für Berufstätige). Die Bücher der Grundschulen Friedewald und Weitefeld werden in den Schulen ausgegeben.