Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

Sanierung der Luftheizanlage in der Sporthalle der Gemeinde Friedewald 29.03.2021 


Sanierung der Luftheizanlage in der Sporthalle der Gemeinde Friedewald

Die Beheizung der Sporthalle erfolgt durch eine lufttechnische Anlage. Ein über 50 Jahre altes Lüftungs-Zentralgerät saugt entweder Raumluft oder Frischluft an, filterte sie und erwärmte die Zuluft.

Das Verhältnis von Umluft und Frischluft konnte nur manuell eingestellt werden, das Gleiche auch die Mischerstellung für das Warmwasser des Lufterhitzers.

Bei 100% Frischluftanteil mussten von Hand Schlitzschieber in den Außenwänden zum Druckausgleich geöffnet werden, weil keine Abluftanlage installiert war.

Eine Sanierung der lufttechnischen Anlage war auch aus energetischer Sicht zwingend erforderlich, aber auch weil starke Mängel am Gerät aufgetreten waren.

Das nun eingebaute Lüftungs-Zentralgerät ist nach den neuesten Regeln der Technik und Vorgaben der VDI 6022 konzipiert.

Folgende Komponenten in Luftrichtung sind im Gerät enthalten:

Zuluftgerät:

  • Ansaugkammer mit Jalousieklappe
  • Taschenfilter F7
  • Kreuzstromwärmetauscher zur Wärmerückgewinnung
  • Mischkammer für Umluftbetrieb bei Anheizphase
  • PWW-Wärmetauscher
  • Freilauf-Radialventilator
  • Abströmkammer

Abluftgerät:

  • Ansaugkammer
  • Taschenfilter F7
  • Kreuzstromwärmetauscher zur Wärmerückgewinnung
  • Freilauf-Radialventilator
  • Abströmkammer mit Jalousieklappe

Die Steuerung der Anlage erfolgt automatisch durch eine DDC-Regelungsanlage, mit den nachfolgenden Vorgaben:

  1. Heizbetrieb

Anlage schaltet bei unterschreiten des eingestellten Sollwertes im Umluftbetrieb mit hoher Luftmenge ein.

Verschiedene Sollwerte

        • Auskühlschutz - 12°C
        • Sport - 15°C
        • Mutter/Kind Turnen - 19°C

2. Veranstaltungsbetrieb (Lüften)

Anlage ist immer in Betrieb mit kleiner Luftmenge und Mindestaußenluftanteil (15%)
Der Außenluftanteil wird automatisch angehoben, wenn die Zuluft nicht geheizt werden muss.
Über Luftqualitätssensor (VOC) in der Abluft wird der Außenluftanteil angehoben, ebenso die Luftmenge.
Über den Ablufttemperaturfühler wird die Luftmenge bei unterschreiten des Sollwertes angehoben.

        • Sollwert - 21°C

 
Die Umschaltung der Betriebsarten erfolgt über Zeitschaltuhr (Wochenprogramm / Jahresprogramm)
Ebenso kann dieses über Taster mit automatischer Abschaltzeit z.B. 2 Stunden erfolgen.

  • Sport
  • Mutter/Kind
  • Veranstaltungsbetrieb

Durch den Einbau der Anlage wird auch ein hoher Anteil von Heizenergie eingespart, allein die Wärmerückgewinnung hat eine Rückwärmezahl von 73,57 %. Die moderne elektronische Steuerung sorgt zudem für einen äußerst sparsamen Betrieb.

Sanierung Luftheizanlage Sporthalle Friedewald