Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

 

 

Ortsbürgermeister Günter Knautz

 

Stadtbürgermeister
Walter Strunk
Rathaus
Bahnhofstraße 4
57567 Daaden

Telefon: (02743) 929-110
Telefax: (02743) 929-410
stadtbuergermeister@daaden.org

 

1. Beigeordneter
Michael Bender
Lamprechtstraße 49
57567 Daaden

Telefon: (02743) 1205

 

Beigeordnete
Kirsten Utsch
Oberste Ströthe 30
57567 Daaden


 

Beigeordnete
Martina Schneider
In der Grünebach 21
57567 Daaden

Telefon: (02743) 9353448

 


Generalsanierter Hochbehälter Mühlberg feierlich übergeben 29.06.2011 

Interessierte Bürger besichtigen den Hochbehälter MühlbergAm vergangenen Samstag hatten die Verbandsgemeindewerke Daaden die Bevölkerung zur Besichtigungsmöglichkeit nach Daaden an den obersten befestigten Punkt der Bergstraße eingeladen.

Dort befindet sich der 43 Jahre alte Hochbehälter Mühlberg, der die obere Druckzone und damit alle höher gelegenen Gebiete Daadens direkt und die tiefer gelegene Ortsmitte indirekt über den Druckunterbrecherschacht Am Hahnenkopf mit dem Lebensmittel Nr. 1, dem kostbaren Trinkwasser, versorgt. Ferner läuft über diesen wichtigen topografischen Punkt auch die gesamte Versorgung der höher gelegenen Dörfer im oberen Daadetal (Emmerzhausen, Friedewald, Derschen und Mauden). Mit rund 700 m³ Inhalt stellt dieser Hochbehälter eine sehr wichtige Bevorratung - besonders für Zeiten starken Wasserverbrauchs - dar. Dieser Behälter wurde seit dem Herbst 2010 von Grund auf saniert. Die alten Behälterbeschichtungen wurden komplett abgetragen und durch neue mineralische Beschichtungen auf dem aktuellen Stand der Wassertechnik ersetzt. Undichte Wandanschlüsse, alte Fugen, alte Rohrleitungen und Fliesen wurden vollständig erneuert.
 
Neben den eigentlichen Betoninstandsetzungsarbeiten, die auch kostenmäßig den größten Anteil mit rund 250.000 € an den Gesamtkosten ausmachten, wurden auch alle zu- und abgehenden Rohrleitungen für rund 25.000 € erneuert. Darüber hinaus war ein Fachbetrieb aus Daaden für rund 5.000 € mit Fliesenlegearbeiten beauftragt. Der Bauhof der Verbandsgemeinde führte in Eigenregie sämtliche Arbeiten im Außenbereich der Anlage aus. Insgesamt investierte die Verbandsgemeinde Daaden also 300.000 € in die Sicherstellung einer dauerhaften und hygienisch einwandfreien Versorgung der Bürger des oberen Daadetals mit Trinkwasser.
 
An diesem Besichtigungstag nutzten denn auch tatsächlich viele interessierte Bürger der Verbandsgemeinde die Möglichkeit, sich direkt von den Ergebnissen der ausgeführten Arbeiten ein eigenes Bild zu machen und zu erkennen, dass es wirtschaftlich sinnvoll ist, öffentliche Einrichtungen in regelmäßigen Abständen zu sanieren, um sie so länger zum Wohl und Nutzen aller erhalten zu können. Die abgeschlossene Generalsanierung soll nämlich eine Verlängerung der Lebenszeit um weitere 30 bis 40 Jahre erzielen. Eine 20-köpfige Reisegruppe von ehemaligen Wassermeistern aus der gesamten Bundesrepublik, die auf Einladung des früheren Wassermeisters Rudolf Stein in Daaden weilte, nutzte dann auch die Gelegenheit, sich von den neuen Sanierungsverfahren vor Ort zu überzeugen und nach vielen Jahren im Ruhestand mal wieder ein wenig zu fachsimplen.
 
Im Rahmen der Begrüßung der Gruppe durch Bürgermeister Wolfgang Schneider überreichte Herr Schrepfermann als Bauleiter der Fa. Quast, Siegen, einen Scheck in Höhe von 500 EUR, die den Daadener Schulen für Bildungsprojekte im Zusammenhang mit dem modernen Thema „Wasser und Energie“ zukommen sollen. Alles in allem kann man von einem gelungenen Besichtigungstag sprechen. Der Tenor vieler Besucheräußerungen an diesem Tag war: „Das solltet Ihr eigentlich öfters mal machen …!“