Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

 

Bürgermeister Wolfgang Schneider

 

Bürgermeister
Wolfgang Schneider
Rathaus
Bahnhofstraße 4
57567 Daaden

Telefon: (02743) 929-114
Telefax: (02743) 929-410
buergermeister@daaden.de 

 

Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung an allen Tagen;
feste Abendsprechstunde: Donnerstag von 17.00 - 19.00 Uhr


1. Beigeordneter
Anneliese Heß
Auf der Erbesbitz 2
57520 Derschen

Telefon: (02743) 930589


Beigeordneter
Gundolf Jung
Dorfwiese 10
57562 Herdorf

Telefon: (02744) 1582


Beigeordnete
Roswitha Denker
Schulstraße 2
56472 Nisterberg

Telefon: (02661) 1366

 

 


Baubeginn Sportplatz Direnbach 25.03.2019 

Generalsanierung des Sportplatzes Direnbach gestartet

Hohe Zuschüsse von Land und Kreis nach dem Sportfördergesetz ermöglichen Projekt

 

Daaden. Die Bauarbeiten zur Generalsanierung des Sportplatzes “Direnbach“ der Stadt Daaden sind schon im zeitigen Frühjahr gestartet. Das Großspielfeld wurde 1997 als sandgefüllter Rasenplatz errichtet. Dipl.-Ing. Klaus Bohmhammel (Ingl.-Büro Gewatec, Neunkirchen) erläutert das Projekt: „Die sanierungsbedürftige Platzoberfläche wird zunächst aufgenommen und die bestehende Tragschicht begutachtet und ggfs. in Teilbereichen ausgebessert. Anschließend wird ein neuer Sand-Gummi verfüllter Kunststoffrasen verlegt“ Die Spielfläche beträgt 105 x 68 m. Der Belag in der Direnbach ist rund 22 Jahre lang genutzt worden. Normalerweise ist eine Sanierung nach 15 Jahren fällig. Dank guter Pflege hat der Daadener Platz überdurchschnittlich lange gehalten. Die Stadt wird auch zwei mobile Trainingstore und ein neues Pflegegerät für den Platz anschaffen.

 

Land und Kreis fördern die Sanierung der Sportanlage mit 107.550 €

„Das Land und der Kreis fördern den Neubau oder die Sanierung von Sportanlagen (Sporthallen und Sportplätze) mit Zuweisungen nach dem Sportförderungsgesetz. Normalerweise übernimmt das Land hierbei 40 % der Kosten und der Landkreis weitere 10. Bei Kunstrasenplätzen gibt es jedoch Pauschalen. Unser Projekt wird durch eine Zuweisung von 86.000 € vom Land sowie 21.500 € vom Kreis ermöglicht“, erläutert Stadtbürgermeister Walter Strunk. Die Baukosten betragen insgesamt rund 255.000 €.

 

Neben der ersten und zweiten Fußballmannschaft nutzten auch zahlreiche Jugendmannschaften das Großspielfeld. Vereinschef Eberhard Hornickel und Geschäftsführer Klaus Niemüller von den Daadetaler Sportfreunden 1911 e.V. sind begeistert, dass die Bauarbeiten so zeitig im Frühjahr starten. So kann sich der Verein schon ab Mitte Mai über einen tollen Trainingsplatz in der Direnbach erfreuen.

 

Abwarten schont die Stadtfinanzen

„Trotz unserer ausgezeichneten Haushaltslage konnten und wollten wir in Daaden natürlich nicht auf hohe Zuschüsse von Land und Kreis verzichten. Daher haben wir auch die Fördermittel rechtzeitig beantragt. Wir mussten uns aber dann doch noch ein paar Jahre gedulden. Es wäre den Steuerzahlern aber nicht zu vermitteln, hohe Zuweisungen einfach in den Wind zu schlagen,“ so Daadens Stadtbürgermeister. Bereits Ende August des vorigen Jahres kam dann die Förderzusage. Strunk dankt dem Land und dem Kreis für die finanzielle Beteiligung an der Generalsanierung.

 Baubeginn_Direnbach_2019

 

Bildunterschrift: Die Bauarbeiten am Großspielfeld Direnbach in Daaden sind gestartet. Vereinchef Eberhard Hornickel, Geschäftsführer Klaus Niemüller (Daadetaler Sportfreunde), Dipl.-Ing. Klaus Bohmhammel und Daadens Stadtbürgermeister Walter Strunk (v.l.n.r.) freuen sich über die Finanzhilfe von Land und Kreis für die Generalsanierung.