Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

 

  

 

1. Beigeordneter Volker Wisser 

   

Ortsbürgermeister
Volker Wisser 
Maudener Weg 8
57520 Derschen

Telefon: (02743) 4469
Mobil: (0151) 65623764.

ortsbuergermeister@derschen.de


1. Beigeordneter
Ulrich Jungheim 
Daadener Straße 30
57520 Derschen

Telefon: (02743) 4453

Beigeordnete
Annliese Heß
Auf der Erbesbitz 2
57520 Derschen

Telefon: (02743) 930589

 


 

 

 

 


Sitzungsbericht Ortsgemeinderat Derschen vom 22. Juli 2015 29.07.2015 


Am Mittwoch, den 22.07.2015 fand unter Vorsitz von Ortsbürgermeister Chris Lichtenthäler eine Sitzung des Ortsgemeinderates Derschen statt.

Ortsansicht DerschenVor der Sitzung verabschiedete Ortsbürgermeister Chris Lichtenthäler das ehemalige Ratsmitglied Armin Wilhelm, welcher sich über 16 Jahre als Ratsmitglied und über eine Legislaturperiode als Beigeordneter ehrenamtlich in den Dienst der Ortsgemeinde gestellt hat und auf eigenen Wunsch aus dem Ortsgemeinderat ausgeschieden ist. Der Ortsbürgermeister bedankte sich mit einem Präsent für die langjährige Tätigkeit und erklärte, dass man von diesem Erfahrungsschatz gerne weiterhin profitieren möchte und für Hinweise oder Anregungen dankbar wäre. Herr Wilhelm bedankte sich bei dem Ortsgemeinderat für die gute – manchmal auch kontroverse – aber immer sachorientierte Zusammenarbeit und wünschte dem Rat alles Gute für die Zukunft.

Wirtschaftsweg „Kleiner Hau“ wird instandgesetzt

Im Vorfeld der gemeinsamen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses und des Bauausschusses am 13.07.2015 erfolgte eine Bereisung des betroffenen Abschnittes des Wirtschaftsweges „Kleiner Hau“ im Beisein des Vorarbeiters des Bauhofes der VG-Werke Daaden, Herrn Harald Hees, in deren Verlauf die erforderlichen baulichen Unterhaltungsarbeiten vor Ort besichtigt wurden.

Der gemeinsame Ausschuss verständigte sich auf folgende Vorgehensweise:

1. Der komplette Weg „Kleiner Hau“ inkl. der Seiten und Gräben wird gemulcht.

Die Gräben werden gereinigt und freigelegt. Insgesamt werden 3 Übergänge – Holzrückewege –

belassen und zudem eine neue Querpassage zur Wasserableitung (Ausführung der Anzahl und Rohrquerschnitte nach Bedarf) verlegt.

Die Detailabstimmung soll mit Dipl.-Ing. Thorsten Plaßmann von den VG-Werken erfolgen.

2. Instandsetzung Schäden (Aufbringung Schotter) sonstiger Weg in diesem Bereich in Eigenleistung. Material wird gegen Rechnung seitens der Ortsgemeinde gestellt.

3. Bezüglich der Oberflächenentwässerung wird Kontakt mit der BImA aufgenommen.

Im Haushaltsplan 2015 sind für diese Arbeiten 15.000,- € eingestellt.

Im Zuge der Maßnahmen soll auch der Stichweg zum „Wehrhölzchen“ berücksichtigt werden.

Der Ortsgemeinderat beschloss einstimmig, die notwenigen Wegearbeiten im „Kleinen Hau“ entsprechend der vorstehend geschilderten Vorgehensweise durchzuführen.

Fortführung des Dorfentwicklungskonzepts

Als nächster Schritt im Rahmen des Dorfentwicklungskonzepts soll eine Bürgerversammlung im Dorfgemeinschaftshaus stattfinden, in deren Rahmen die Ergebnisse der durchgeführten Bürgerbefragung nochmals im Detail vorgestellt werden sollen.

Zur Umsetzung der seitens der Bürgerinnen und Bürger vorgetragenen Hinweise, Anregungen und Kritik sollen – auch zur besseren Einbindung der Einwohner in die Entwicklungsprozesse – drei Arbeitsgruppen mit Beteiligung des Ortsgemeinderates gegründet werden:

1. Arbeitsgruppe „Zukunft des Dorfes“

2. Arbeitsgruppe „ehrenamtliche Arbeitsleistungen“

3. Arbeitsgruppe „Interkommunale Zusammenarbeit mit anderen Ortsgemeinden“

Die jeweils angehörigen Mitglieder des Ortsgemeinderates sollen in den Arbeitsgruppen sowohl Ansprechpartner als auch Koordinatoren in den jeweiligen Bereichen sein.

Zudem ist vorgesehen, dass jährlich ein Helferfest für die ehrenamtlich Tätigen als Dankeschön veranstaltet werden soll.

Mitteilungen des Ortsbürgermeisters

- Ratsmitglied Volker Rosenkranz hatte beim Denkmal Friedhof die Fugen repariert. Ein herzliches Dankeschön seitens der Ortsgemeinde hierfür.

- Der Bereich des ehem. Truppenübungsplatzes „Stegskopf“ ist bekanntlich zum Nationalen Natur-erbe erklärt worden. Neue Erkenntnisse hinsichtlich einer zukünftigen Nutzung liegen nicht vor.

- In den letzten Wochen wurden durch Ortsvereine aus Derschen zwei Veranstaltungen – Mühlenfest und Fest am Sportplatz – durchgeführt, welche beide ein große Erfolge waren. Ortsbürgermeister Lichtenthäler sprach den beteiligten Vereinen ein großes Lob aus und hob auch den hierzu geleisteten Beitrag für die Dorfgemeinschaft hervor. Gleichzeitig dankte der Ortsbürgermeister allen Vereinen sowie Personen und Gruppen die sich für die Ortsgemeinde Derschen einsetzen.

- Aus dem Ortsgemeinderat wird darauf hingewiesen, dass Spenden von Dingen des täglichen Gebrauchs (z. B. Fahrräder, Möbel) für die Asylunterkunft Derschen gerne angenommen werden. Bei Interesse kann man sich an den Ortsbürgermeister oder die Beigeordneten als Ansprechpartner wenden.

- Der Arbeitskreis Heimatgeschichte hat eine urkundliche Erwähnung der „Steinches Mühle“ im Jahr 1579 gefunden, wonach das Baujahr vor dem bisherigen Annahme liegt.