Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

 

  

 

1. Beigeordneter Volker Wisser 

   

Ortsbürgermeister
Volker Wisser 
Maudener Weg 8
57520 Derschen

Telefon: (02743) 4469
Mobil: (0151) 65623764.

ortsbuergermeister@derschen.de


1. Beigeordneter
Ulrich Jungheim 
Daadener Straße 30
57520 Derschen

Telefon: (02743) 4453

Beigeordnete
Annliese Heß
Auf der Erbesbitz 2
57520 Derschen

Telefon: (02743) 930589

 


 

 

 

 


Sitzungsbericht konstituierende Sitzung Ortsgemeinderat Derschen 06.08.2014 


Am Donnerstag, 17.07.2014 traf sich der Ortsgemeinderat im Dorfgemeinschaftshaus zur ersten und damit konstituierenden Sitzung nach der Kommunalwahl Ende Mai. Die Sitzung war von den formalen Erfordernissen zu Beginn der neuen Wahlperiode 2014 bis 2019 geprägt.

Noch keine Beigeordnetenwahl

Vor Eintritt in die Beratung wurden die Punkt 6 und 7 (Wahl der Beigeordneten) abgesetzt und auf eine spätere Sitzung vertagt. Der Rat war noch nicht zu einer Einigung über die Besetzung der Positionen gekommen und benötigt weitere Beratungszeit.

Verabschiedung ausgeschiedener Ratsmitglieder

Ortsansicht DerschenDie Herren Thomas Lenz, Matthias Krumm, Heiko Fries, Andreas Lichtenthäler, Volker Hering und Frau Ilse Rosenkranz sind nach der Kommunalwahl am 25.05.2014 aus dem Rat ausgeschieden. Sie wurden von der Ortsbürgermeisterin mit einem Präsent verabschiedet.

Ratsmitglied Volker Rosenkranz erhielt eine Ehrenurkunde des GStB für 30 Jahre Mitwirkung in Funktionen der Ortsgemeinde. Chris Lichtenthäler überreichte Ortsbürgermeisterin Anneliese Heß eine entsprechende Urkunde für 35 Jahre Tätigkeit.

Verpflichtung der Ratsmitglieder gem. § 30 GemO

Bei der Kommunalwahl am 25.05.2014 wurden folgende Personen in den Ortsgemeinderat gewählt:

Ulrich Jungheim, Chris Lichtenthäler, Anneliese Heß, Mario Hees, Volker Rosenkranz, Carsten Schneider, Michael Orsowa, Friedhelm Rosenkranz, Armin Wilhelm, Tobias Glatzel, Dieter Rosenkranz, Helmut Schneider, Thorsten Pfau, Johannes Rosenkranz, Volker Wisser, Rudolf Meier

Chris Lichtenthäler hat mit Schreiben vom 11.06.2014 auf sein Mandat im Ortsgemeinderat verzichtet, weil er zum Ortsbürgermeister gewählt worden ist. Daraufhin wurde als Ersatzperson Lorena Weller zum Ortsgemeinderat einberufen.

Rudolf Meier hat mit Schreiben vom 16.06.2014 die Wahl in den Ortsgemeinderat nicht angenommen. Als Ersatzperson wurde Patrick Wirfs zum Ortsgemeinderat berufen.

Die Ratsmitglieder wurden außer dem fehlenden Ulrich Jungheim von Ortsbürgermeisterin Heß namens der Ortsgemeinde Derschen durch Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Pflichten, insbesondere auf die Beachtung der Schweige- und Treuepflicht sowie der Pflicht zur Rücksichtnahme auf das Gemeinwohl verpflichtet.

Ernennung, Vereidigung und Amtseinführung des Ortsbürgermeisters

Zur Wahl des Ortsbürgermeisters am 25.05.2014 wurden zwei Wahlvorschläge eingereicht. Herr Chris Lichtenthäler ist mit folgendem Ergebnis gewählt worden:

Wahlberechtigte:                                    798

Wählerinnen und Wähler:                         370

Ungültige Stimmen:                                  25

Stimmen für Chris Lichtenthäler:              216

Stimmen für Armin Wilhelm:                    129

Ortsbürgermeisterin Anneliese Heß ernannte Chris Lichtenthäler nach den Vorschriften des Landesbeamtengesetzes durch Aushändigung der Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten der Ortsgemeinde Derschen für die Dauer der Wahlzeit des neu gewählten Ortsgemeinderates.

Danach vereidigte sie Chris Lichtenthäler. Er wiederholte dabei unter Erheben der rechten Hand die ihm vorgesprochene Eidesformel:

„Ich schwöre Treue dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Landes Rheinland-Pfalz, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung meiner Amtspflichten, so wahr mir Gott helfe.“

Im Anschluss daran führte Anneliese Heß den neuen Ortsbürgermeister Chris Lichtenthäler in sein Amt ein und gab den Vorsitz ab.

Änderung der Hauptsatzung

In der neuen Wahlzeit des Ortsgemeinderates sollen einzelne Regelungen zu den Ausschüssen geändert werden.

Der Ortsgemeinderat beschloss einstimmig, dass drei Ausschüsse, und zwar der Haupt- und Finanzausschuss, der Rechnungsprüfungsausschuss und der Bauausschuss gebildet werden.

Die Ausschüsse haben je 4 Mitglieder und für jedes Mitglied einen Stellvertreter, der Bauausschuss wird jedoch mit 6 Mitglieder und Stellvertretern besetzt.

Wahl der Ausschüsse

An der Abstimmung zu diesem Tagesordnungspunkt nahm der Vorsitzende Christ Lichtenthäler nicht teil, weil sein Stimmrecht bei Wahlen ruht.

Für die Besetzung der Ausschüsse hatte der Rat einen gemeinsamen Wahlvorschlag abgesprochen, der vom Ortsbürgermeister eingebracht wurde.

Ratsmitglied Armin Wilhelm beantragt, abweichend von dem Wahlvorschlag auch sonstige wählbare Bürgerinnen und Bürger in den Ausschüssen zu berücksichtigen. Diesen Antrag lehnte der Ortsgemeinderat jedoch bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung mehrheitlich ab.

Auch der Antrag von Ratsmitglied Thorsten Pfau, die Wahl der Ausschüsse zu verschieben, weil sich aus der vertagten Wahl der Beigeordneten auch andere Zusammensetzungserfordernisse für die Ausschüsse ergeben könnten, wurde mehrheitlich abgelehnt.

Auf der Grundlage des gemeinsamen Wahlvorschlages wählte dann Rat folgende Personen jeweils getrennt nach Ausschussmitglied und Stellvertreter/in in die Ausschüsse.

Haupt- und Finanzausschuss

Ausschussmitglied       Stellvertreter/in

Volker Wisser               Johannes Rosenkranz

Michael Orsowa            Volker Rosenkranz

Lorena Weller               Tobias Glatzel

Carsten Schneider        Mario Hees

Bauausschuss

Ausschussmitglied       Stellvertreter/in

Patrick Wirfs                Volker Rosenkranz

Helmut Schneider         Dieter Rosenkranz

Friedhelm Rosenkranz   Johannes Rosenkranz

Thorsten Pfau               Carsten Schneider

Tobias Glatzel              Volker Wisser

Mario Hees                   Lorena Weller

Rechnungsprüfungsausschuss

Ausschussmitglied       Stellvertreter/in

Volker Wisser               Johannes Rosenkranz

Michael Orsowa            Volker Rosenkranz

Lorena Weller               Tobias Glatzel

Carsten Schneider        Mario Hees

Wahl der Vertreter in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Stegskopf

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Stegskopf besteht aus 19 Vertretern und dem Vorsitzenden. Von den 19 Vertretern entsendet die Ortsgemeinde vier Mitglieder. Dazu gehört der Ortsbürgermeister und drei weitere vom Ortsgemeinderat zu bestimmende Vertreter. Der Ortsbürgermeister wird bei Verhinderung vom Ersten Beigeordneten vertreten, für die weitere Personen werden Stellvertreter vom Ortsgemeinderat gewählt. Die Ortsgemeinde kann ihre 21 Stimmen in der Verbandsversammlung nur einheitlich abgeben.

Ortsbürgermeister Chris Lichtenthäler schlug dem Rat folgende Vertreter für den Zweckverband Stegskopf vor:

Vertreter/in                               Stellvertreter/in

Chris Lichtenthäler                    1. Beigeordneter

Patrick Wirfs                            Volker Wisser

Friedhelm Rosenkranz              Johannes Rosenkranz

Thorsten Pfau                          Lorena Weller

Der Ortsgemeinderat wählte die vorgeschlagenen Personen in die jeweilige Funktion.

Beschluss der Geschäftsordnung

Der Ortsgemeinderat beschoss die im Kommunalbrevier 2014 abgedruckte Mustergeschäftsordnung für Gemeinderäte in der für Ortsgemeinden zutreffenden Fassung. Eine Ausfertigung des Kommunalbreviers ist jedem Ratsmitglied ausgehändigt worden.

Einwohnerfragen

Herr Volker Hering fragte, wer nach der vertagten Beigeordnetenwahl die Vertretung des Ortsbürgermeisters gewährleistet. Ortsbürgermeister Chris Lichtenthäler antwortete, dass die bisherigen Beigeordneten bis zur Einführung ihrer Nachfolger im Amt verbleiben und somit die Vertretung gesichert ist.

Mitteilungen

Der Vorsitzende unterrichtet die Anwesenden über folgende Angelegenheiten aus dem Bereich der Verwaltung:

In einem internen Vorgespräch für Ratsmitglieder am Mittwoch, 23.07.2014 um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Derschen wird die Beigeordnetenwahl nochmals erörtert. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt dann in einer gesonderten Sitzung des Ortsgemeinderates die förmliche Wahl.