Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

  

Ortsbürgermeister Dieter Seiler

  

Ortsbürgermeister
Dieter Seiler
Vor der Struth 3b
57520 Friedewald

Telefon: (02743) 6395
Telefax: (02743) 6395
ortsbuergermeister@friedewald-ww.de


1. Beigeordneter
Karl-Heinz Buhl
Buchenweg 11
57520 Friedewald

Telefon: (02743) 2546


Beigeordneter
Rüdiger Buhl
Hachenburger Straße 22
57520 Friedewald

Telefon: (02743) 6199

 

 

 

 

 

 

 


Sitzungsbericht konstituierende Sitzung Ortsgemeinderat Friedewald 14.07.2014 


Am Dienstag, 08.07.2014 traf sich der Ortsgemeinderat zur ersten und damit konstituierenden Sitzung nach der Kommunalwahl Ende Mai. Die Sitzung war von den formalen Erfordernissen zu Beginn der neuen Wahlperiode 2014 bis 2019 geprägt.

Verpflichtung der Ratsmitglieder gem. § 30 GemO

Bei der Kommunalwahl am 25.05.2014 wurden folgende Personen in den Ortsgemeinderat gewählt:

Seiler, Dieter; Buhl, Karl-Heinz; Buhl, Rüdiger; Held, Christoph; Lenz, Martin; Hölzemann, Timo; Bartolosch, Holger; Becker, Markus; Lenz, Christoph; Langenbach, Gertrud; Richter, Hans-Peter; Ebener, Manfred; Becker, Matthias; Weyand, Lothar; Neumann, Waldemar; Kessler, Martin, Am Heckelchen 22

Dieter Seiler hat mit Schreiben vom 11.06.2014 auf sein Mandat im Ortsgemeinderat verzichtet, weil er zum Ortsbürgermeister gewählt worden ist. Daraufhin wurde als Ersatzperson Thomas Düster zum Ortsgemeinderat einberufen.

Die Ratsmitglieder wurden bis auf die nicht anwesenden Matthias Becker und Martin Lenz vom Ortsbürgermeister namens der Ortsgemeinde Friedewald durch Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Pflichten, insbesondere auf die Beachtung der Schweige- und Treuepflicht (§§ 20, 21 GemO) sowie der Pflicht zur Rücksicht auf das Gemeinwohl (§ 30 Abs. 1 GemO) verpflichtet.

Ernennung des Ortsbürgermeisters

Zur Wahl des Ortsbürgermeisters am 25.05.2014 wurde ein Wahlvorschlag eingereicht. Ortsbürgermeister Dieter Seiler ist mit folgendem Ergebnis wiedergewählt worden:

Wahlberechtigte:                       896

Wählerinnen und Wähler:         408

Ungültige Stimmen:                       5

Ja-Stimmen:                              323

Nein-Stimmen:                            80

Erster Beigeordneter Karl-Heinz Buhl ernannte Dieter Seiler nach den Vorschriften des Landesbeamtengesetzes durch Aushändigung der Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten der Ortsgemeinde Friedewald für die Dauer der Wahlzeit des neu gewählten Ortsgemeinderates.

Wegen Wiederwahl entfielen Vereidigung und Amtseinführung.

Wahl des Ersten Beigeordneten

Nach der Hauptsatzung der Ortsgemeinde Friedewald hat die Ortsgemeinde bis zu zwei Beigeordnete. Die Beigeordneten müssen durch Stimmzettel in geheimer Abstimmung gewählt werden.

Für die Wahl des Ersten Beigeordneten schlug Ratsmitglied Hans-Peter Richter

 

Herr Karl-Heinz Buhl

 

vor.

 

Bei der anschließenden geheimen Wahl erhielt der Kandidat alle 14 Stimmen der stimmberechtigten Ratsmitglieder.

 

Der zum Ersten Beigeordneten gewählte Karl-Heinz Buhl wurde durch den Ortsbürgermeister nach den Vorschriften des Landesbeamtengesetzes durch Aushändigung der Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten der Ortsgemeinde Friedewald für die Dauer der Wahlzeit des am 25.05.2014 gewählten Ortsgemeinderates ernannt.

Wahl des weiteren Beigeordneten

Auch hier fand eine geheime Wahl mit Stimmzetteln statt. Ratsmitglied Martin Kessler schlug als weiteren Beigeordneten

 

Herrn Rüdiger Buhl

 

vor.

 

Auch Rüdiger Buhl erhielt im ersten Wahlgang alle 14 Stimmen der Ratsmitglieder.

 

Er wurde sofort im Anschluss durch den Ortsbürgermeister durch Aushändigung der Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten der Ortsgemeinde Friedewald für die Dauer der Wahlzeit des am 25.05.2014 gewählten Ortsgemeinderates ernannt.

 

Wahl der Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder der Ausschüsse

Nach § 3 der Hauptsatzung bildet der Ortsgemeinderat vier Ausschüsse, und zwar den Haupt- und Finanzausschuss (3 Mitglieder), den Bauausschuss (4 Mitglieder), den Petitionsausschuss (2 Mitglieder) und den Rechnungsprüfungsausschuss (3 Mitglieder). Hinzu kommt der Kindergartenausschuss, in den der Rat einen Vertreter entsendet.

 

Für die Besetzung der Ausschüsse wurde von Ortsbürgermeister Dieter Seiler in Absprache mit den Ratsmitgliedern der folgende gemeinsame Wahlvorschlag eingebracht:

Haupt- und Finanzausschuss

Ausschussmitglied (Stellvertreter/in)

Christoph Held (Gertrud Langenbach)
Hans-Peter Richter (Manfred Ebener)
Martin Kessler (Lothar Weyand)

Bauausschuss

Ausschussmitglied (Stellvertreter/in)
Lothar Weyand (Martin Kessler)
Matthias Becker (Martin Lenz)
Markus Becker (Thomas Düster)
Christoph Lenz (Waldemar Neumann) 

Rechnungsprüfungsausschuss

Ausschussmitglied (Stellvertreter/in)
Timo Hölzemann (Gertrud Langenbach)
Holger Bartolosch (Christoph Held)
Martin Lenz (Thomas Düster)

Petitionsausschuss

Ausschussmitglied (Stellvertreter/in)
Matthias Becker (Timo Hölzemann)
Waldemar Neumann (Gertrud Langenbach) 

Kindergartenausschuss

Ausschussmitglied (Stellvertreter/in)
Christoph Held (Martin Lenz)

Der Ortsgemeinderat wählte in offener Abstimmung die Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder der Ausschüsse entsprechend diesem gemeinsamen Wahlvorschlag.

Wahl der Vertreter der Ortsgemeinde Friedewald in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Stegskopf

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Stegskopf besteht aus 19 Vertretern und dem Vorsitzenden. Von den 19 Vertretern entsendet die Ortsgemeinde Friedewald zwei Mitglieder. Dazu gehört der Ortsbürgermeister und ein weiterer vom Ortsgemeinderat zu bestimmender Vertreter. Der Ortsbürgermeister wird bei Verhinderung vom Ersten Beigeordneten vertreten, für die weitere Person wird ein Stellvertreter vom Ortsgemeinderat gewählt. Die Ortsgemeinde kann ihre 14 Stimmen in der Verbandsversammlung nur einheitlich abgeben.

Ortsbürgermeister Dieter Seiler schlug dem Rat die Wahl von

Herrn Hans Peter Richter

als weiteren Vertreter der Ortsgemeinde in der Verbandsversammlung und als seinen Stellvertreter im Verhinderungsfall

Herrn Rüdiger Buhl

vor.

Der Ortsgemeinderat wählte die vorgeschlagenen Personen einstimmig in die jeweilige Funktion.

Beschluss der Geschäftsordnung

Der Rat gibt sich nach § 37 GemO für jede Wahlzeit eine Geschäftsordnung.

Der Ortsgemeinderat beschloss, die im Kommunalbrevier 2014 abgedruckte Mustergeschäftsordnung für Gemeinderäte in der für Ortsgemeinden zutreffenden Fassung.

Eine Ausfertigung des Kommunalbreviers ist jedem Ratsmitglied ausgehändigt worden.