Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

  

Ortsbürgermeister Manfred Rosenkranz

  

Ortsbürgermeister
Achim Reeh
Hauptstraße 16 
57520 Mauden

Telefon: (02743) 932880
ortsbuergermeister@mauden.de


1. Beigeordnete
Andrea Ebener
In der Spichwiese 8
57520 Mauden

Telefon: (02743) 6361

 

 

 

 

 


Sitzungsbericht Ortsgemeinderat Mauden vom 13. Mai 2014 27.05.2014 


Begrüßungsschild MaudenUnter der Leitung von Ortsbürgermeister Manfred Rosenkranz fand am 13. Mai 2014 eine Sitzung des Ortsgemeinderats Mauden statt. Der Ortsgemeinderat stellte den geprüften Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 fest, nachdem der Rat am 7. Mai den Entwurf des Jahresabschlusses nach den Bestimmungen der Gemeindeordnung geprüft hatte. Es konnte festgestellt werden, dass der Jahresabschluss ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Ortsgemeinde vermittelt. Die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung wurden ebenso beachtet wie die gesetzlichen Vorschriften, die Satzungen und sonstigen ortsrechtlichen Bestimmungen. Unter dem Vorsitz von Ratsmitglied Franz Pauschert beschloss der Rat daher einstimmig, dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, dem Ortsbürgermeister und dem Beigeordneten der Ortsgemeinde, soweit sie vertreten haben, Entlastung zu erteilen.   

Zustand der K 108

Der teilweise sehr schlechte Zustand der Ortsdurchfahrt ist allseits bekannt und es besteht Einigkeit darüber, dass hier Abhilfe geschaffen werden muss. Zum Glück, so der der Ortsbürgermeister, sei der letzte Winter mild gewesen. Die Straße verfügt über keinen Unterbau und zuletzt wurde Anfang der 1970er-Jahre eine dünne Bitumenschicht aufgetragen. Im April gab es vor Ort ein Treffen mit Vertretern der Ortsgemeinde, der Kreisverwaltung und des Landesbetriebs Mobilität. Dabei wurde besprochen, dass die Ortsgemeinde Mauden einen Antrag stellt, den Ausbau der K 108 in die Prioritätenliste des Kreises Altenkirchen aufzunehmen. Der zeitliche Rahmen ist allerdings noch offen, der Ortsbürgermeister wird aber in jedem Fall weiter auf eine zügige Umsetzung drängen. Der Rat beschloss einstimmig, einen entsprechenden Antrag zu stellen. Engstellen im Kurvenbereich können in diesem Zusammenhang entschärft werden, da sich zwei Grundstückseigentümer bereit erklärt haben, Grundstücksstreifen zur Verfügung stellen zu wollen. Noch in diesem Jahr soll das Haus Pfau an der Hauptstraße abgerissen werden. Daher wird die Stromleitung als Zwischenlösung über einen zusätzlichen Mast laufen bis das Kabel in die Erde verlegt werden kann. Beigeordneter Ulrich Pfau berichtete über die Planungen.

Die marode Bordsteinanlage entlang der K108 soll auf der Grundlage eines Angebots eines Spezialunternehmens aus Schwalmstadt über eine Länge von rund 85 Metern zu einem Preis von 19,45 EUR/m saniert werden. Einer entsprechenden Empfehlung der Verbandsgemeindewerke folgte der Rat einstimmig, nachdem die Notwendigkeit der Maßnahme bereits in der letzten Sitzung herausgestellt worden war. Die Verkehrsinsel an der Einmündung Kälberbitze soll neu gestaltet werden. Es bietet sich an, die Lampe auf die gegenüberliegende Seite zu verlegen, damit dort zu gegebener Zeit der Ausbau des Gehwegs fortgesetzt werden kann. Zur Übernahme der gestalterischen Arbeiten an der Verkehrsinsel hat sich ein Maudener Bürger bereiterklärt.

Änderung der Friedhofsgebührensatzung

Die Verwaltung hat die Gebühren für die Grabherstellung überprüft und der Ortsgemeinde eine Übersicht vorgelegt. Sowohl bei Reihen- als auch bei Wiesengräbern ergibt sich ein Minderertrag. Der Ortsbürgermeister hat zunächst bei Tiefbauunternehmern angefragt, ob sie bereit und in der Lage sind, bei Bedarf kurzfristig für Grabherstellungen zur Verfügung zu stehen. Da dies aber nicht der Fall ist, soll es bei der bisherigen Praxis (Einsatz des Bauhofs) bleiben. Der Rat folgte der Empfehlung der Verwaltung und setzte die Gebührenpositionen für die Grabherstellung neu fest. Die Friedhofsgebührensatzung musste entsprechend geändert werden.

Der Rat wählte Franz Pauschert zum stellvertretenden Wahlleiter für die Ortsbürgermeisters. Diese Wahl wurde nach den kommunalwahlrechtlichen Bestimmungen nötig, weil die Ortsgemeinde Mauden nur einen Beigeordneten hat. Ulrich Pfau ist - wie bereits im Mitteilungsblatt veröffentlicht - automatisch Wahlleiter für die Wahl des Ortsbürgermeisters. Manfred Rosenkranz teilte zum Abschluss des öffentlichen Sitzungsteils mit, dass die Pappel unterhalb der Ortslage inzwischen entfernt worden ist und damit der Gefahrenpunkt beseitigt werden konnte. Er berichtete über die Aktion „Saubere Umwelt“, die am 12. April in Mauden und Derschen stattfand und informierte kurz über das Handlungsprogramm im Rahmen der Jagdausübung, nach dem zu einer Reduzierung überhöhter Schwarzwildbestände geraten wird.