Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

 

 

Ortsbürgermeister Günter Knautz

 

Stadtbürgermeister
Walter Strunk
Rathaus
Bahnhofstraße 4
57567 Daaden

Telefon: (02743) 929-110
Telefax: (02743) 929-410
stadtbuergermeister@daaden.org

 

1. Beigeordneter
Michael Bender
Lamprechtstraße 49
57567 Daaden

Telefon: (02743) 1205

 

Beigeordnete
Kirsten Utsch
Oberste Ströthe 30
57567 Daaden


 

Beigeordnete
Martina Schneider
In der Grünebach 21
57567 Daaden

Telefon: (02743) 9353448

 


Freiergrundstraße in Daaden nach Fertigstellung wieder für den Verkehr freigegeben 08.10.2012 



»Freiergrundstraße« in Daaden nach Fertigstellung wieder für den Verkehr freigegebenMit dem Einbau der Asphaltdeckschicht am 02. Oktober 2012 geht der Ausbau der Freiergrundstraße im Bereich zwischen der Einmündung in die Herdorfer Straße (L 285) und der Schiller- bzw. Gartenstraße in Daaden mit großen Schritten der Gesamtfertigstellung entgegen.
 
Bei trockenem Herbstwetter (leicht bewölkt, ca. 15 ° C Außentemperatur) konnte die oberste Asphaltschicht auf die darunterliegende 10 cm dicke Tragschicht mittels Straßenfertiger (Bild) und Walze aufgebracht und verdichtet werden. Nunmehr sind noch kleinere Restarbeiten zur Angleichung an die bestehenden Einfahrten und Grundstücksflächen auszuführen, so dass pünktlich zum Ende der Herbstferien die Freigabe der Strecke für den öffentlichen Fahrzeug – und Fußgängerverkehr erfolgen kann.
 
Begonnen wurde die Baumaßnahme Mitte April diesen Jahres nach der Erteilung des Bauauftrages durch die Ortsgemeinde Daaden, die Verbandsgemeindewerke Daaden und den Wasserzweckverband Kreis Altenkirchen (WKA) an die ortsansässige Baufirma Dielmann aus Weitefeld. 
 
»Freiergrundstraße« in Daaden nach Fertigstellung wieder für den Verkehr freigegebenZunächst wurden ca. 200 m fast 50 Jahre alte undichte und baufällige Falzbetonrohre gegen neue Mischwasserkanäle aus Betonkunststoffrohren DN 400 einschließlich der zugehörigen Hausanschlussleitungen erneuert. Danach wurde auf der gesamten Ausbaustrecke von rd. 220 m die etwa gleich alte Wasserleitung gegen neue hochwertige Kunststoffleitungen DN 100 ausgetauscht.
Parallel dazu hat der WKA für die neue Trasse der geplanten Verbindungsleitung zwischen den beiden Hochbehältern Biersdorf und Forsthaus ebenfalls eine neue Transportleitung DN 200 aus duktilem Gusseisen mitverlegt.
 
Danach wurden in einigen markanten Bereichen (insbesondere in den Einmündungsbereichen von anschließenden Straßen) die maroden talseitigen Stützmauern aus „Füsser“-Kies durch neue Stahlbeton-Stützmauern ersetzt, um der neuen Straße einen sichere und dauerhafte Standfestigkeit zu verleihen.
 
Zu guter Letzt wurden im Auftrag des Energieversorgers E.ON Mitte AG das komplette Strom- und Straßenbeleuchtungskabelnetz von den vormals vorhandenen Masten in die Straße und bis in die Häuser hinein neu verlegt. Parallel dazu wurden auch auf der gesamten Ausbaustrecke Leerrohre für eine spätere Nutzung (z.B. DSL-Versorgung) mitverlegt. 
 
»Freiergrundstraße« in Daaden nach Fertigstellung wieder für den Verkehr freigegebenIm unteren Bereich ab der Einmündung in die Herdorfer Straße wurde auf Beschluss des Rates der Ortsgemeinde Daaden aufgrund der sehr beengten Verhältnisse eine Mischverkehrsfläche bestehend aus einem 2,00 m breiten asphaltierten Fahrstreifen und einer gepflasterten Restfläche mit einer Breite von 1,10 – 2,00 m ausgebaut. Hierdurch sollen nun zukünftig die Schulkinder auf ihrem Weg zum Schulkomplex auf dem Mühlberg sicherer unterwegs sein. Der weitere Verlauf sieht eine ca. 4,10 m breite asphaltierte Straßenfläche vor, bei der sich zwei PKW mit verminderter Geschwindigkeit sicher begegnen können.
 
Die im Bauauftrag vereinbarte Gesamtbauzeit von rd. 6 Monaten konnte trotz einiger witterungsbedingter Unterbrechungen sicher eingehalten werden.
 
Die Gesamtbaukosten für die beteiligten kommunalen Einrichtungen (ohne EON) betragen rd. 330.000,-  brutto einschließlich der Kosten für die Entsorgung von teerhaltigem Asphaltmaterial.
 
Die Ortsgemeinde und die Verbandsgemeindewerke Daaden bedanken sich auf diesem Wege bei den betroffenen Anliegern für das aufgebrachte Verständnis während der Bauzeit sowie bei der Firma Dielmann für die geleistete gute Arbeit.