Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

 

 

Ortsbürgermeister Günter Knautz

 

Stadtbürgermeister
Walter Strunk
Rathaus
Bahnhofstraße 4
57567 Daaden

Telefon: (02743) 929-110
Telefax: (02743) 929-410
stadtbuergermeister@daaden.org

 

1. Beigeordneter
Michael Bender
Lamprechtstraße 49
57567 Daaden

Telefon: (02743) 1205

 

Beigeordnete
Kirsten Utsch
Oberste Ströthe 30
57567 Daaden


 

Beigeordnete
Martina Schneider
In der Grünebach 21
57567 Daaden

Telefon: (02743) 9353448

 


Die wirkliche Bedeutung des euopäischen Gedankens bewusst machen 29.06.2012 



Partnerschaft zwischen Fontenay-le-Fleury und der Verbandsgemeinde Daaden besteht seit 25 Jahren 
 
Die wirkliche Bedeutung des europäischen Gedankens bewusst machenAm vergangenen Wochenende feierten zahlreiche Besucher aus dem Daadener Land mit den französischen Freunden in Fontenay-le-Fleury das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft, mit dabei die „Original Daadener Musikanten“, Jagdhornbläser des Hegerings, Vereinsvertreter und weitere Teilnehmer aus fast allen Ortsgemeinden. Für viele war es der erste Besuch, andere nutzten die Gelegenheit, ihre langjährigen persönlichen Freundschaften zu pflegen, wie zum Beispiel die Singegruppe des Daadener Turnvereins und der Daaden Fanclub Fontenay-le-Fleury. Den Rahmen bildete auch diesmal das traditionelle Fête de la St. Jean mit Musikfest, Feuerwerk, Kunstausstellung und Aktivitäten der örtlichen Vereine. Am Samstagabend entzündeten Bürgermeisterin Dominique Conort, die frühere Bürgermeisterin Anne Le Pivain und Bürgermeister Wolfgang Schneider im Beisein hunderter begeisterter Zuschauer gemeinsam das Johannis-Feuer. Vorher gab es für die Gäste einiges zu erleben, vom gemeinsamen Grillen über Konzerte im Park bis zur Ausflugsfahrt nach Paris und Versailles. Natürlich blieb auch noch genügend Zeit für ein persönliches Programm in den Gastfamilien. Der Sonntag startete mit dem offiziellen Festakt zum Jubiläum, musikalisch umrahmt von den Daadener Musikanten, dem Chor der Musikschule und Schülerinnen und Schülern aus Fontenay-le-Fleury, die speziell zu diesem Anlass ein deutsches Lied eingeübt hatten. In ihren Festreden hoben Bürgermeisterin Dominique Conort und Bürgermeister Wolfgang Schneider die Bedeutung der freundschaftlichen Beziehungen beider Kommunen auch im europäischen Kontext hervor. „Wir haben in den 25 Jahren das Verständnis zwischen den Menschen unserer beiden Gemeinden geweckt und wir haben Grund zum Dank an die vielen Menschen, die aus innerem Antrieb die Verbindung zwischen unseren Gemeinden immer mehr gepflegt haben“, so Schneider. Und „diesen Weg wollen und werden wir gemeinsam weitergehen“. Herzlich begrüßt wurde Anne Le Pivain, die 1987 gemeinsam mit Bürgermeister Günter Wolfram den Partnerschaftsbund besiegelt hatte. Der Blick ging aber auch nach vorn. Nachdem kürzlich wieder rund 30 junge Leute zum Schüleraustausch im Daadener Land waren, wollen die beteiligten Schulen neue Wege eröffnen, um den Schülerinnen und Schülern einen regelmäßigen Kontakt via Internet im Rahmen des Schulunterrichts zu ermöglichen.
 
Vom 28. bis 30. September werden die Feierlichkeiten zur „Silberhochzeit“ in Daaden fortgesetzt. Die Vorbereitungen sind angelaufen und schon in Fontenay-le-Fleury wurde der eine oder andere Gegenbesuch vereinbart. Neben denjenigen, die über Jahrzehnte bereits in enger Verbindung stehen, werden auch dann - wie am vergangenen Wochenende -  viele dabei sein, die zum ersten Mal die Partnerkommune besuchen. Und vielleicht wird ja irgendwann auch der lange gehegte und oft zitierte Wunsch einer deutsch-französischen Hochzeit war. Eine Verlobung zweier Teilnehmer der Daadener Delegation unter dem Eiffelturm hat es jedenfalls am Samstag schon gegeben.