Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Sitemap

Wirtschaftsgespräch der Verbandsgemeinde Daaden wieder gut besucht - Schweizer Referent gab wertvolle Tipps 22.11.2007 


Wirtschaftsgespräch am 6. November 2007Wirtschaftsgespräch der Verbandsgemeinde Daaden wieder gut besucht - Schweizer Referent gab wertvolle Tipps

„Entweder ist ihr Unternehmen klein und fein oder groß und stark! Es liegt an Ihnen“. Mit dieser markanten Aussage begann Dr. Andreas Suter (2. von rechts) das 11. Wirtschaftsgespräch der Verbandsgemeinde Daaden und der evangelischen Sozialakademie Friedewald. Der Schweizer Referent ist Buchautor und Unternehmensberater. Als Professor für Unternehmensführung und Organisation an der Technischen Universität Graz hat er die so genannte ‚Wertschöpfungsmaschine’ entwickelt.

„Eine Maschine muss so konstruiert sein, dass sie effizient arbeitet. Betriebe mit ihrem Personal müssen das ebenfalls“, erklärte der Schweizer den fast 40 Zuhörern in Friedewald. „Ein Rad muss ins Nächste greifen. Das führt zu einem reibungslosen Ablauf.“

Die anwesenden Westerwälder Unternehmer und Wirtschaftsinteressierten hörten aufmerksam zu. „Besonders die Tipps zum so genannten Management auf Zuruf“, fand ich sehr hilfreich, freute sich ein Unternehmer nach dem knapp 1-stündigen Vortrag. „Ab einer gewissen Unternehmensgröße kann der Chef aber nicht mehr alles selber organisieren“. „Strukturen müssen geordnet mitwachsen – nur dann vermeidet man einen kostengaloppierenden Overhead“, erklärte Referent Suter. Herrsche dagegen Chaos, komme es beispielsweise zu Verspätungen bei der Lieferung oder zu Produktionsfehlern und damit zu einer Anhäufung bedrohlich werdender Kosten. Die über viele Jahre gewachsenen Ablaufebenen über das vorherrschende Prinzip „Planung/Ausführung/Kontrolle“ seien nachgewiesen hinderlich. An deren Stelle bringe die betriebliche „Auftraggeber-Auftragnehmer-Funktion“ wesentlich mehr Effizienz und Effektivität.

Ratschläge die auch der Organisator der Daadener Wirtschaftsgespräche, Bürgermeister Wolfgang Schneider, gut fand. „Es geht nicht darum, immer mehr Zeit zu investieren. Die Menschen müssen ihre Tätigkeit effizienter gestalten.“ Auch für Non-Profit-Unternehmen wie Verwaltung und Schule, ja sogar die Politik ergab sich eine Fülle wertvoller Erkenntnisse.

Unterstützt wurde das 11. Wirtschaftsgespräch der Verbandsgemeinde Daaden von der Westerwälder Unternehmensberatung MASAT GmbH. „Ohne die Unterstützung hätten wir den hochkarätigen Referenten aus dem Ausland sicher nicht so schnell nach Friedewald bekommen“, lobte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daaden das Engagement der beiden Geschäftsführer Rainer Jung und Jürgen Kullmann.

Die Wirtschaftsgespräche der Verbandsgemeinde Daaden gibt es seit 2002. Sie finden jedes Jahr im Mai und November statt.