Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Sitemap

 

  

Ortsbürgermeisterin Anneliese Heß

  

Ortsbürgermeisterin
Anneliese Heß
Erbesbitz 2
57520 Derschen

Telefon: (02743) 930589
ortsbuergermeister@derschen.de


1. Beigeordneter
Ulrich Jungheim
Daadener Straße 30
57520 Derschen

Telefon: (0170) 2858234


Beigeordneter
Volker Rosenkranz
Kirchweg 42
57520 Derschen

Telefon: (02743) 567

 


 

 

 

 

Daadener Land - Leben mitten im Dorf!

Daadener Land - Leben mitten im DorfDer allmähliche Rückgang der Einwohnerzahlen verbunden mit dem durchschnittlichen Älterwerden der Wohnbevölkerung stellt auch die Ortsgemeinden vor neue Herausforderungen. Obwohl im Moment erst der Beginn der Entwicklung festzustellen ist, wird aus der Prognose des Statistischen Landesamtes deutlich, wie sich in den kommenden Jahren insbesondere das Problem von nicht bewohnten oder genutzten Gebäuden verstärken wird.

Auffallend ist vor allem, dass der Anteil der Bevölkerung, der typischerweise am ehesten hilfe- und pflegebedürftig wird und deshalb wahrscheinlich nicht mehr in einem selbst genutzten Eigenheim eigenständig lebt, weit überdurchschnittlich um fast 80 % zunimmt, während nahezu alle übrigen Altersgruppen abnehmen. Sowohl generationenbezogen als auch von der absoluten Anzahl her ist zu vermuten, dass die Altersgruppe der im Jahr 2020 50- bis 65-jährigen einen Großteil der Belastungen tragen wird.

Die kommunalen Gebietskörperschaften müssen sich mit der Frage befassen, ob und ggf. auf welchen Gebieten sie in diesem Zusammenhang tätig werden können und wollen. In Betracht kommen verschiedene Ansatzpunkte.

Um hier mit einer koordinierten Vorgehensweise innerhalb der Verbandsgemeinde tätig werden zu können, hat der Verbandsgemeinderat Daaden mit den 9 Ortsbürgermeistern das Programm „Daadener Land – Leben mitten im Dorf! Weiterführung des Konzepts Zukunft des Daadener Landes unter Einbindung der Ortsgemeinde" auf den Weg gebracht. Unter diesem Dach werden Verbandsgemeinde und Ortsgemeinden gemeinsam, aber mit jeweils eigener Schwerpunktbildung, Maßnahmen und Aktionen zum Umgang mit dem demografischen Problem bündeln.

Während Fragen der Bauleitplanung, Dorfmoderation, bauliche Attraktivierungsmaßnahmen u. a. als ständig gegenwärtige Aufgaben behandelt und ausgefüllt werden müssen, wird hinsichtlich eines möglichen Anreizsystems in absehbarer Zeit konkret durch jede Ortsgemeinde entschieden.

Der aus den höchsten Altersgruppen freiwerdende Wohnraum drängt auf den Immobilienmarkt und findet nur schwer oder gar keine Nachfrage. Deshalb ist es notwendig, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um vorOrtsansicht Emmerzhausen allem die Ortskerne weiter lebendig und lebenswert zu halten. Durch Schaffung von Anreizen zur Erhaltung des Wohnwertes in der Altbausubstanz und zur Anpassung der Wohnungs-zuschnitte für Bedürfnisse sowohl älterer Menschen als auch für jüngere Kaufinteressenten könnten ungenutzte Wohnraum- und Grundstückspotenziale stärker mobilisiert werden.

Aus diesen Gründen wird auch darüber nachgedacht, Neuausweisungen von Wohnbaugebieten in den Ortsgemeinden bis auf Weiteres nicht mehr vorzunehmen.

In den Anreizsystemen, die zunächst auf 3 Jahre befristet werden sollen, sind unter anderem enthalten:

a) die förderfähigen Maßnahmen, wie die Sanierung alter Bausubstanzen oder der Abriss nicht

b) die Fördervoraussetzung mit Umfang und Höhe der Förderung (z. B. max. 4.500,00 Euro durch Ortsgemeinde verteilt auf 3 Jahre, die Verbandsgemeinde steuert dann den gleichen Betrag bei).

c) Förderkriterien Gefördert werden Maßnahmen, deren Gesamtkosten je nach Ortsgemeinde zwischen max. 40.000,00 Euro bis 45.000,00 Euro der Bau- und Materialkosten betragen.

d) Verfahren Die Zuwendungen sind schriftlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Daaden zu beantragen. Mit dem Antrag sind Unterlagen zur Beurteilung der Förderfähigkeit z. B. Grundbuchauszug, Kostenvoranschläge, Ausführungspläne etc. vorzulegen.

Wichtiger Hinweis: Ein Antrag auf Förderung kann nur vor Beginn der Maßnahme berücksichtigt werden!

Sie haben hier die Möglichkeit, die Förderanträge der jeweiligen Ortsgemeinde als PDF-Dokument herunterladen und ausfüllen.

Ortsgemeinde Daaden
Förderantrag Ortsgemeinde Daaden (bei Eigentumserwerb im Zeitraum vom 26.02.2009 bis 07.05.2012) [PDF: 38 KB]
Förderantrag Ortsgemeinde Daaden (bei Eigentumserwerb nach dem 07.05.2012) [PDF: 39 KB]

Ortsgemeinde Derschen
Förderantrag Ortsgemeinde Derschen [PDF: 26 KB]

Ortsgemeinde Friedewald
Förderantrag Ortsgemeinde Friedewald [PDF: 42 KB]

Ortsgemeinde Mauden

Ortsgemeinde Niederdreisbach
Förderantrag Ortsgemeinde Niederdreisbach [PDF: 33 KB]

Ortsgemeinde Nisterberg
Förderantrag Ortsgemeinde Nisterberg [PDF: 46 KB]

Ortsgemeinde Schutzbach

Ortsgemeinde Weitefeld
Förderantrag Ortsgemeinde Weitefeld [PDF: 26 KB]

Die Abwicklung der einzelnen Programmstufen wird durch die Verbandsgemeindeverwaltung Daaden begleitet. Zuständige Ansprechpartner sind hier:

 

 

Herr Andre Klein Herr Andre Klein
Fachbereich Bürgerdienste und Bauen (Teilbereich Bauen)
Sachbearbeiter
Bahnhofstraße 4
57567 Daaden
Telefon:
(02743) 929-138

Fax:
(02743) 929-3138

E-Mail:

Web:

Raum:
112

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Adresse über Google Maps anzeigen

 

Frau Angelika Strüder Frau Angelika Strüder
Fachbereich Bürgerdienste und Bauen (Teilbereich Bauen)
Sachbearbeiterin
Bahnhofstraße 4
57567 Daaden
Telefon:
(02743) 929-134

Fax:
(02743) 929-3134

E-Mail:

Web:

Raum:
108

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Adresse über Google Maps anzeigen